Hintergrund des sozialen Engagements

 
Alle unsere Patenkinder kommen aus sehr armen Familien. Oft ist es für diese Familien schon ein Problem, alle hungrigen Mäuler satt zu bekommen, so dass für Arztbesuche erst recht keine finanzielle Möglichkeiten vorhanden sind. Das von uns unterstütze Kinderheim Centre for Rehabilitation of the Disabled L.M.S. Compound in Trivandrum, Indien, nimmt sich solcher Kinder an. Entscheidend für die Aufnahme sind lediglich die finanziellen Verhältnisse in der Familie. Religionszugehörigkeit und soziale Schicht spielen bei der Auswahl keine Rolle.

Die Kinder erhalten im Rahmen der Patenschaft umfangreiche Versorgungsleistungen. Sie leben im Kinderheim, erhalten dort Nahrung, Kleidung und medizinische Versorgung. Durch die Patenschaften werden z.B. auch Therapien ermöglicht, die für die Familien unbezahlbar werden. Sie erhalten dort auch Schulbildung und Hilfe zur Selbsthilfe. Wenn sie älter sind, können Sie dort eine Ausbildung absolvieren, die ihnen, trotz Ihrer Behinderung eine gute Chance auf eine gute Arbeit ermöglicht.

Für viele Kinder waren wir bereits Paten. Und wir freuen uns jedes Mal über die kleinen und großen Erfolgsmeldungen unserer Kinder. Viele haben nach Beendigung der Patenschaft studieren können, und können sich und Ihre Familien selbst versorgen.

Für uns zeigt das eindeutig, dass wir mit diesen Patenschaften das richtige tun!